Wie lange kann ich meine gekochten Speisen aufbewahren?

Wie lange kann man gekochten Reis, Pasta oder ein Schnitzel aufbewahren? Einige Tipps und Tricks, wie du bereits gekochte Lebensmittel möglichst lange geniessbar hältst.
Wie lange kann ich meine gekochten Speisen aufbewahren?
Wie lange kann ich meine gekochten Speisen aufbewahren?
V-ZUG Gourmet Academy
Mit V-ZUG durch den Tag.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
V-ZUG Gourmet Academy
Mit V-ZUG durch den Tag.
GEHE ZUM BLOG

Dass sich Essensreste ansammeln, ist ganz normal und passiert wohl jedem, der öfters kocht. Wenn aber die vier Tage alte Pasta plötzlich wieder mal im Kühlschrank zum Vorschein kommt, fragt man sich, ob diese noch geniessbar ist. In solch einem Fall ist es bestimmt nicht fehl am Platz, wenn du etwas skeptisch bist. In diesem Artikel findest du einige Richtwerte, die bei deiner nächsten Entscheidung helfen können. Denn Speisen sind öfters länger haltbar, als man denkt.

Dauer der Haltbarkeit

Pasta – schnell, einfach und lecker. Die richtige Menge zu kochen ist aber jedes Mal ein Kunstwerk und gelingt nur selten - es gibt also Reste. Gekochte Teigwaren lassen sich zwischen 3 und 4 Tage im Kühlschrank (!) aufbewahren. Nach dieser Zeit kann die in den Teigwaren enthaltene Stärke einen perfekten Nährboden für Bakterien bilden.

Praktisch gleich verhält es sich bei den Kartoffeln. Es ist sogar mehr Vorsicht geboten – sie sollten maximal drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Reis sollte man innerhalb von zwei Tagen nach dem Kochen verwertet haben. Dasselbe gilt für Suppen und Eintöpfe.

Trockene Speisen, wie ein Wiener-Schnitzel, lassen sich unter bestimmten Bedingungen (eingeschweisst in einen Beutel) bis zu fünf Tage frisch und geniessbar halten. Fisch sollte innerhalb von 1–2 Tage verspeist werden.

Vertraue auf deine Sinne. Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Reste von vorgestern noch geniessbar sind, dann nutze deine Augen, Nase, Zunge und den Gaumen. So erkennst du meistens Fehlgerüche sofort und eine kleine Menge abgelaufener Lebensmittel schadet dem Körper nicht. Vorsicht ist geboten bei rohen Eiern, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, denn da schmeckt/riecht man oft nicht, ob das Lebensmittel noch frisch genug für den Verzehr ist.

Tipps und Tricks

  • Lasse das Gekochte nach dem Essen auskühlen, ehe du es in den Kühlschrank stellst (aber nicht länger als 2h)
  • Das Essen sollte nicht im noch warmen Topf in den Kühlschrank gestellt werden, da der Garprozess im Topf noch weiterläuft.
  • Fülle die übrig gebliebenen Speisen in flache Tupper-Schalen, so lassen sich diese schneller abkühlen und im Kühlschrank aufbewahren.

Korrekt Einfrieren

Falls du die Speisen länger aufbewahren willst, da du z. B. nicht dazu kommen wirst, diese im Verlaufe der Woche in ein anderes Menü zu integrieren, kannst du Reste ganz einfach einfrieren.

Was muss ich beim Einfrieren beachten?

  • Achte darauf, dass dein Gefrierschrank/deine Gefriertruhe mit mindestens 3–4 Sternen ausgezeichnet ist. Das garantiert eine Temperatur von -18 °C.
  • Beschrifte die Sachen, die du einfrieren möchtest, mit: Was ist drin und wann es eingefroren wird.
  • Die meisten Gemüsesorten lassen sich problemlos einfrieren (Karotten, Bohnen, Kohlrabi, Erbsen, Brokkoli, Lauch, Blumenkohl). Vor dem Einfrieren wasche die Lebensmittel, schneide sie in Stücke und blanchiere sie kurz.
1. Hinweis:
Umso wasserhaltiger das Gemüse, desto matschiger ist es nach dem Auftauen.

Blau- und Johannisbeeren lassen sich problemlos bis zu einem halben Jahr einfrieren. Kernobst solltest du zuvor entsteinen.

2. Hinweis:
Früchte über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Brot und Brötchen lassen sich am besten scheibenweise in einem Stoffbeutel einfrieren. Knusprig und warm schmeckt das Brot, wenn du es aus dem Gefrierfach nimmst und im Backofen auftauen lässt.

Von Linda, V-ZUG

Quellen:

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
TIPPS UND TRICKS
Wo tummeln sich die meisten Bakterien im Haushalt?
KOCHEN LERNEN
Saucen binden - so geht´s!
DIESE WOCHE AKTUELL
Weniger ist Mehr – nachhaltig glücklich
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Eisen - welche Lebensmittel enthalten besonders viel?
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Wintergerichte zum Start ins neue Jahr (gesponsert von AMC)
TIPPS UND TRICKS
Winterblues ade
TIPPS UND TRICKS
Vitaminbomben im Winter
TIPPS UND TRICKS
Bewusst essen und auf seinen Körper hören
IM TREND
Fitnesstrend aus Japan: Slow Jogging
DIESE WOCHE AKTUELL
Energie sparen beim Kochen mit AMC (gesponsert von AMC)
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Kulinarischer Start ins neue Jahr mit den Rezepten aus Annemarie Wildeisens «Kochen»-Magazin
DIESE WOCHE AKTUELL
Gesunde Verpflegung auch unterwegs (gesponsert von Kitchen & More)
TIPPS UND TRICKS
Wo tummeln sich die meisten Bakterien im Haushalt?
Die meisten Bakterien befinden sich im Haushalt nicht dort, wo man sie als erstes vermuten würde. Wo das ist und was du dagegen hilft, erfährst du hier.
KOCHEN LERNEN
Saucen binden - so geht´s!
Es gibt verschiedene Methoden, um eine Sauce zu binden. Wir stellen dir die beliebtesten vor und zeigen, wie´s geht
DIESE WOCHE AKTUELL
Weniger ist Mehr – nachhaltig glücklich
Glücklich zu sein, ist ein Erfolgsfaktor und Ziel eines jeden Menschen. Doch was braucht es dafür oder was eben nicht?
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Eisen - welche Lebensmittel enthalten besonders viel?
Eisen ist ein wichtiger Nährstoff, der dem Körper zugeführt werden muss. Wo viel Eisen drin ist und wie du es aufnehmen solltest, erfährst du hier.
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Wintergerichte zum Start ins neue Jahr (gesponsert von AMC)
Einfach, gesund, deftig, vegi und vieles mehr – für die kalten Tage gibt es zahlreiche Winterrezepte, die du ganz einfach und schnell selbst zubereiten kannst. Da wird einem warm ums Herz!
TIPPS UND TRICKS
Winterblues ade
3 Tipps, die dir Motivation geben, in Leichtigkeit und energievoll in den Tag zu starten.
TIPPS UND TRICKS
Vitaminbomben im Winter
Im Winter sind Vitamine besonders wichtig, um fit und gesund zu bleiben. Mit welchen Lebensmitteln dir das gelingt, erfährst du im folgenden Beitrag.
TIPPS UND TRICKS
Bewusst essen und auf seinen Körper hören
Oft essen wir, ohne es wirklich bewusst zu geniessen. Mit bewusster essen schmeckt das Essen nicht nur besser, sondern du bist auch schneller satt und isst automatisch weniger.
IM TREND
Fitnesstrend aus Japan: Slow Jogging
Slow Jogging ist ein Fitnesstrend, der sich gut eignet, um mit dem Laufen zu beginnen oder um an Gewicht zu verlieren. Hier erfährst du mehr darüber.
DIESE WOCHE AKTUELL
Energie sparen beim Kochen mit AMC (gesponsert von AMC)
Wir sind mitten im Winter und die Energiekrise ist in den Nachrichten allgegenwärtig – aber mit der ressourcenschonenden Technologie von AMC kannst du sicher sein, dass du weiterhin einen energiefreundlichen Lebensstil verfolgst.
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Kulinarischer Start ins neue Jahr mit den Rezepten aus Annemarie Wildeisens «Kochen»-Magazin
Das bekannte Januarloch hält das V-Kitchen-Team nicht davon ab, sich in der Küche kulinarisch auszutoben. Lasse auch du dich von diesen Neujahrs-Rezepten aus dem Magazin Annemarie Wildeisen «Kochen» inspirieren.
DIESE WOCHE AKTUELL
Gesunde Verpflegung auch unterwegs (gesponsert von Kitchen & More)
Bist du auch regelmässig unterwegs und nimmst dir kaum Zeit für ein gesundes Mittagessen? Wir haben die Lösung für dich inkl. tollem Angebot exklusiv für dich als V-Kitchen User.