Sommerlich, sommerlich, Ceviche!

Das leichte Fischgericht aus Lateinamerika wird auch bei uns zusehends beliebter.
Sommerlich, sommerlich, Ceviche!
Sommerlich, sommerlich, Ceviche!
Remimag
Als kreatives zentralschweizer Familienunternehmen entwickelt und betreibt die Remimag Gastronomie AG seit mehr als drei Jahrzehnten innovative & qualitativ hochstehende Restaurantkonzepte.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
Remimag
Als kreatives zentralschweizer Familienunternehmen entwickelt und betreibt die Remimag Gastronomie AG seit mehr als drei Jahrzehnten innovative & qualitativ hochstehende Restaurantkonzepte.
GEHE ZUM BLOG

An Ceviche kommst du spätestens diesen Sommer nicht mehr vorbei. Das leichte Fischgericht hat sich von Lateinamerika aus in die Schlemmerherzen Europas geschlichen und dort einen festen Platz eingenommen. Kein Wunder, denn es schmeckt nach Sommer und Ferien, einfach unglaublich köstlich!

Ceviche – das müssen Sie wissen

Ceviche stammt aus Lateinamerika und wird dort an fast jeder Strassenecke angeboten. Ceviche-Restaurants, die sogenannten Cevicherias, gibt es entlang der Küste von Chile bis hinauf nach Mexiko. Über den Ursprung des Gerichts herrscht Uneinigkeit, die meisten Quellen schreiben es jedoch der peruanischen Küche zu. Im Land der Inkas gilt Ceviche als Nationalgericht und gehört zum Kulturerbe der Nation. Die Peruaner feiern jeweils am 28. Juni sogar offiziell den Ceviche-Tag. Wie spricht man denn das Wort überhaupt aus? So: [SEH-WI-TSCHE]. Beim Schreiben können Sie es etwas weniger genau nehmen: Ceviche, Cebiche oder Seviche – alles geht.

Zutaten – das gehört rein

In Lateinamerika besitzt wohl jede Hausfrau ihr eigenes Familienrezept und eines ist besser als das andere. Ceviche lebt von der Frische der Zutaten und besteht aus einer fixen Komponente: in Zitrussaft marinierter Fisch. Jedoch gibt es kein allgemein gültiges Rezept, aber unzählige leckere Varianten. Zum Fisch werden nach Belieben Zutaten wie Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Sellerie, Ingwer oder Koriander beigemischt. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. Liebhaber beschreiben das Sommergericht als salzig, sauer, scharf – eine richtige Geschmacksexplosion eben.

Zubereitung – das macht’s aus

Genau genommen steht Ceviche nicht für ein einzelnes Gericht, sondern bezeichnet eine bestimmte Zubereitungsart. Der rohe Fisch wird mit Säure (z. B. Limetten-, Orangen- oder Zitronensäure) mariniert. In Kontakt mit der Säure gerinnt das Eiweiss im Fisch und das Fleisch verfärbt sich weisslich. Der Fisch wird also ohne Hitze gegart. Rare, medium oder well done? Je länger der Fisch in der Säure liegt, desto mehr gart er und nimmt den Geschmack der Marinade an. Es eignet sich fast jeder Fisch für Ceviche, nur zu fettig darf er nicht sein. Meist werden weissfleischige Salzwasserfische verwendet. Auch mit Lachs und Thunfisch oder Süsswasserfischen wie Zander und Egli wird es lecker. Ganz wichtig: Frisch soll der Fisch sein!

Genuss – hier finden Sie ihn

Ceviche darf auf den Sommerkarten der Remimag Betriebe natürlich nicht fehlen. Komme vorbei und geniesse leckere Ceviche-Kreationen in folgenden Betrieben:


Von Sarah, Remimag Gastronomie AG

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Ist Weisswein ein Sommerwein und Rotwein ein Winterwein?
KOCHEN LERNEN
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
DIESE WOCHE AKTUELL
Weihnachtstraditionen rund um die Welt
TIPPS UND TRICKS
Ideen für einen besonders schönen Adventssonntag
TIPPS UND TRICKS
Drei ganz besondere Weihnachtsmärkte der Schweiz
DIESE WOCHE AKTUELL
Punsch: Herkunft, Zutaten und mehr
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Inspirationen für dein Weihnachtsessen (gesponsert von AMC)
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Fonds selbst herstellen - so geht's!
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Papier- vs. Plastikverpackung
KULINARISCHE GESCHICHTE
Fondue – das wohl käsigste Schweizer Nationalgericht
DIESE WOCHE AKTUELL
Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem Samichlaus?
KULINARISCHE GESCHICHTE
Grittibänz - woher er kommt und wie er gebacken wird
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Ist Weisswein ein Sommerwein und Rotwein ein Winterwein?
Welchen Wein bevorzugst du im Sommer, welchen im Winter? Es kann verschiedene Gründe für Präferenzen geben. Welche, erfährst du im folgenden Beitrag.
KOCHEN LERNEN
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
Gebäck aus Brandteig sieht schön aus und ist viel einfacher in der Herstellung als man denkt. Probiere es aus!
DIESE WOCHE AKTUELL
Weihnachtstraditionen rund um die Welt
Erfahre hier, wie man in der Schweiz aber auch in Norwegen, Spanien oder Island Weihnachten feiert.
TIPPS UND TRICKS
Ideen für einen besonders schönen Adventssonntag
Diesen Adventssonntag solltest du mit allen Sinnen geniessen und ihn dir so angenehm wie möglich gestalten. Wir haben ein paar schöne Ideen für dich.
TIPPS UND TRICKS
Drei ganz besondere Weihnachtsmärkte der Schweiz
Wenn du mit Familie oder Freunden noch etwas weihnachtliche Stimmung aufnehmen möchtest, ist der Besuch der folgenden drei Weihnachtsmärkte ideal.
DIESE WOCHE AKTUELL
Punsch: Herkunft, Zutaten und mehr
Punsch wärmt nicht nur kalte Hände, sondern den ganzen Körper. In diesem Beitrag erfährst du interessante Fakten über das beliebte Heissgetränk.
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Inspirationen für dein Weihnachtsessen (gesponsert von AMC)
Weihnachten steht vor der Tür! Beeindrucke deine Gäste mit einem leckeren Weihnachtsessen bei dir Zuhause.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Fonds selbst herstellen - so geht's!
Fonds geben vielen Gerichten eine besonders feine Geschmacksnote. Du kannst Fonds sehr einfach selbst herstellen und das am besten gleich auf Vorrat.
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Papier- vs. Plastikverpackung
Was ist besser für die Umwelt, Papier- oder Plastiktüte? Lies hier, weshalb eine andere Wahl noch besser ist.
KULINARISCHE GESCHICHTE
Fondue – das wohl käsigste Schweizer Nationalgericht
Die Geschichte von Fondue, welche Arten von Fondue es gibt und wie ein Fondue gelingt – Basics, Beilagen, Dips & Tipps
DIESE WOCHE AKTUELL
Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem Samichlaus?
Am 6. Dezember feiern wir Samichlaus. Doch woher kommt der Brauch und gab es ihn wirklich, den Heiligen Nikolaus?
KULINARISCHE GESCHICHTE
Grittibänz - woher er kommt und wie er gebacken wird
Der Grittibänz gehört zu Samichlaus dazu und ist schnell gebacken. Hier bekommst du einige weitere Informationen rund um das traditionelle Hefegebäck.