Digital Detox - aber richtig!

Zu viel Bildschirmzeit kann die Lebensqualität beeinträchtigen und sogar krankmachen. Wie der Digital Detox gelingen kann, erfährst du im Folgenden.
Digital Detox - aber richtig!
Digital Detox - aber richtig!
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG

Man vermutet, dass jeder Erwachsene durchschnittlich zwischen acht und dreizehn Stunden vor dem Bildschirm verbringt. Das Fernsehen nimmt davon ungefähr zweieinhalb Stunden ein, mehr als drei Stunden entfallen auf das Smartphone. Manchmal werden sogar beide Geräte parallel benützt: TV-gucken und gleichzeitig chatten, im Internet surfen oder die Social-Media-Accounts checken. Kein Wunder, dass unsere Konzentrationsfähigkeit nachlässt, wir uns erschöpft fühlen und wieder mehr in der analogen als in der digitalen Wirklichkeit leben möchten. Wie das schrittweise gelingt, erfährst du hier.

Woran erkennst du, dass dein Digitalkonsum zu hoch ist?

  • Du leidest unter deinem Medienkonsum, kannst ihn aber nicht reduzieren?
  • Du verbringst statt weniger immer mehr Zeit vor dem Bildschirm?
  • Du vernachlässigst dich, indem du dich schlecht ernährst, zu wenig bewegst oder schläfst?
  • Deine sozialen Kontakte haben sich reduziert?
  • Deine schulische oder berufliche Leistung hat nachgelassen?
  • Du denkst ständig an dein Smartphone oder deine Online-Games?
  • Du verspürst körperliches Unwohlsein, wenn dein Handy ausser Reichweite ist oder wenn der Akku leer ist?
  • Du denkst, du müsstest ständig erreichbar sein?
  • Du wirst aggressiv ohne dein Handy?

Online-Sucht bei Kindern und Jugendlichen


Die Entwicklung der Selbststeuerung im Gehirn ist erst mit ungefähr 20 Jahren abgeschlossen. Vorher ist es wichtig, Limiten zu setzen und den Nachwuchs bei der Regulierung der Bildschirmzeit zu unterstützen. Um Schlafmangel vorzubeugen, ist es empfehlenswert, dass sich nachts alle digitalen Geräte ausserhalb des Kinderzimmers befinden. Statt die Weckfunktion des Handys zu nutzen, wird ein herkömmlicher Wecker benützt. Mit ein paar klaren Vorgaben lassen sich die Gewohnheiten der Kinder und Jugendlichen in die richtige Richtung lenken. Falls nicht, sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden.

Wie gelingt die digitale Entgiftung?

Zunächst einmal ist wichtiger, was und warum du online konsumierst als die Dauer, vorausgesetzt, Sozialleben, Schlaf und Bewegung sind okay.

  1. Überlege, was dich an deiner Nutzung stört, was du gerne verändern würdest.
  2. Nimm dir konkrete Verhaltensänderungen vor. Beispielsweise kein Handy am Familientisch, immer nur ein Gerät gebrauchen, nie zwei parallel usw.
  3. Setzte dir schrittweise Ziele. Wenn das eine erreicht ist, kommt das nächste dran.
  4. Suche dir Alternativen für die Handynutzung (etwa Sport, Musik, Freunde treffen, lesen).
  5. Integriere bildschirmfreie Zeiten in deinen Alltag.

Weitere Informationen und Tipps, wie du den digitalen Konsum entgegenwirkst, findest du hier.

Von Conny, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
KOCHEN LERNEN
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
DIESE WOCHE AKTUELL
Weihnachtstraditionen rund um die Welt
TIPPS UND TRICKS
Ideen für einen besonders schönen Adventssonntag
TIPPS UND TRICKS
Drei ganz besondere Weihnachtsmärkte der Schweiz
DIESE WOCHE AKTUELL
Punsch: Herkunft, Zutaten und mehr
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Inspirationen für dein Weihnachtsessen (gesponsert von AMC)
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Fonds selbst herstellen - so geht's!
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Papier- vs. Plastikverpackung
KULINARISCHE GESCHICHTE
Fondue – das wohl käsigste Schweizer Nationalgericht
DIESE WOCHE AKTUELL
Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem Samichlaus?
KULINARISCHE GESCHICHTE
Grittibänz - woher er kommt und wie er gebacken wird
KULTURELLES
#tagderfreiwilligen - Danke für euren Einsatz!
KOCHEN LERNEN
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
Gebäck aus Brandteig sieht schön aus und ist viel einfacher in der Herstellung als man denkt. Probiere es aus!
DIESE WOCHE AKTUELL
Weihnachtstraditionen rund um die Welt
Erfahre hier, wie man in der Schweiz aber auch in Norwegen, Spanien oder Island Weihnachten feiert.
TIPPS UND TRICKS
Ideen für einen besonders schönen Adventssonntag
Diesen Adventssonntag solltest du mit allen Sinnen geniessen und ihn dir so angenehm wie möglich gestalten. Wir haben ein paar schöne Ideen für dich.
TIPPS UND TRICKS
Drei ganz besondere Weihnachtsmärkte der Schweiz
Wenn du mit Familie oder Freunden noch etwas weihnachtliche Stimmung aufnehmen möchtest, ist der Besuch der folgenden drei Weihnachtsmärkte ideal.
DIESE WOCHE AKTUELL
Punsch: Herkunft, Zutaten und mehr
Punsch wärmt nicht nur kalte Hände, sondern den ganzen Körper. In diesem Beitrag erfährst du interessante Fakten über das beliebte Heissgetränk.
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Inspirationen für dein Weihnachtsessen (gesponsert von AMC)
Weihnachten steht vor der Tür! Beeindrucke deine Gäste mit einem leckeren Weihnachtsessen bei dir Zuhause.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Fonds selbst herstellen - so geht's!
Fonds geben vielen Gerichten eine besonders feine Geschmacksnote. Du kannst Fonds sehr einfach selbst herstellen und das am besten gleich auf Vorrat.
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Papier- vs. Plastikverpackung
Was ist besser für die Umwelt, Papier- oder Plastiktüte? Lies hier, weshalb eine andere Wahl noch besser ist.
KULINARISCHE GESCHICHTE
Fondue – das wohl käsigste Schweizer Nationalgericht
Die Geschichte von Fondue, welche Arten von Fondue es gibt und wie ein Fondue gelingt – Basics, Beilagen, Dips & Tipps
DIESE WOCHE AKTUELL
Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem Samichlaus?
Am 6. Dezember feiern wir Samichlaus. Doch woher kommt der Brauch und gab es ihn wirklich, den Heiligen Nikolaus?
KULINARISCHE GESCHICHTE
Grittibänz - woher er kommt und wie er gebacken wird
Der Grittibänz gehört zu Samichlaus dazu und ist schnell gebacken. Hier bekommst du einige weitere Informationen rund um das traditionelle Hefegebäck.
KULTURELLES
#tagderfreiwilligen - Danke für euren Einsatz!
Der 5. Dezember wird hierzulande vor allem als Tag vor dem Samichlaus-Besuch wahrgenommen. Dabei kommt diesem eine weitaus wichtigere Bedeutung zu.