Was hast du für Küchengeräte und Küchenzubehör zuhause? Hier zur Umfrage

Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus

Gebäck aus Brandteig sieht schön aus und ist viel einfacher in der Herstellung als man denkt. Probiere es aus!
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.

Gebäck aus Brandteig schmeckt nicht nur himmlisch, es sieht auch nach richtiger Backkunst aus. Denke zum Beispiel an Eclairs oder mit Rahm gefüllte Ofenküchlein! Eigentlich ist es gar nicht schwer, Brandteiggebäck zuzubereiten. Wir zeigen dir, worauf es ankommt.

Die Grundzutaten für Brandteig sind:

  • Fett
  • Mehl
  • Eier
  • Flüssigkeit
  • Zucker oder Salz

Wie wird Brandteig hergestellt?

Zunächst wird die Flüssigkeit in der Pfanne aufgekocht. Dann kommt das ganze Mehl auf einmal hinein und wird kräftig gerührt. Nach einer Weile entsteht ein weicher Teigklumpen, der sich vom Boden löst. Nun können die zerklopften Eier nach und nach hinzugegeben werden. Der Teig wird abschliessend mit einem Spritzsack in Form gebracht, zum Ausrollen ist er zu weich.

3 häufig gestellte Fragen

  1. Der Teig ist nicht luftig?
    Das könnte daran liegen, dass er zu kurz auf dem Herd gerührt wurde, dass zu wenig Eier verwendet wurden, oder dass der Teig zu flüssig war.

  2. Der Teig geht im Ofen nicht auf?
    Grundsätzlich gilt: Während des Backvorgangs darf die Backofentüre nicht geöffnet werden, sonst fällt das Gebäck in sich zusammen. Oder: Wenn der Teig zu flüssig war, geht er nicht auf.

  3. Der Teig ist angehockt?
    Der Teig muss mit einer Holzkelle nur so lange kräftig gerührt werden, bis sich auf dem Pfannenboden eine feine Schicht bildet. Bei weiterer Hitzezufuhr könnte er anhocken.

Soll der Brandteig süss oder salzig sein?

Als Richtwert gilt für die süsse Variante: Pro Deziliter Flüssigkeit wird ein Esslöffel Zucker verwendet. Für die salzige Variante kommen zwei Prisen Salz auf einen Deziliter Flüssigkeit.

Tipp:
Du kannst Brandteig auch pikant mit Hüttenkäse, Kräuterquark oder Guacamole füllen und zum Apéro reichen. In dem Fall einfach den Zucker im Teig weglassen und stattdessen etwas Salz verwenden.

Unser Rezept für Ofenküchlein ist ein Klassiker aus dem Tiptopf-Kochbuch und ergibt 12 Küchlein. Vielleicht hast du Lust, es einmal auszuprobieren?

Von Conny, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
KOCHEN LERNEN
Dreikönigskuchen selbst backen? Klar!
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Brokkoli - reich an gesunden Nährstoffen!
KOCHEN LERNEN
8 Dinge über Zopf, die du vielleicht noch nicht kennst!
FEIERN UND BEWIRTEN
Apéro - die beliebte Schweizer Tradition
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Sind Pflaumen und Zwetschgen dasselbe?
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Birne - die süsse Schwester des Apfels
IM TREND
Glace selber machen: Glacerezepte & -tipps
KULTURELLES
1. August Essen – Kulinarisches zum Nationalfeiertag
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Zitruszauber in Küche und Haushalt
IM TREND
Sommer zum Dahinschmelzen
KOCHEN LERNEN
Glacé, Granita, Sorbet - worin unterscheiden sie sich?
ERNÄHRUNG UND NACHHALTIGKEIT
Lebensmittelreste – Wie du sie verwerten und verhindern kannst
KOCHEN LERNEN
Dreikönigskuchen selbst backen? Klar!
Was am Dreikönigstag gefeiert wird und wie du selbst einen feinen Dreikönigskuchen oder eine Galette des Rois wie vom Bäcker backen kannst, erfährst du hier.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Brokkoli - reich an gesunden Nährstoffen!
Greife nochmal zu, bevor die Brokkoli-Saison zu Ende ist. Das vielseitige Kohlgemüse ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund!
KOCHEN LERNEN
8 Dinge über Zopf, die du vielleicht noch nicht kennst!
Kurioses rund um den beliebten Sonntagszopf und wertvolle Gelingtipps!
FEIERN UND BEWIRTEN
Apéro - die beliebte Schweizer Tradition
Wir haben einige interessante Tipps und Informationen zum beliebten Schweizer Apéro, die du vielleicht noch nicht kennst.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Sind Pflaumen und Zwetschgen dasselbe?
Pflaumen und Zwetschgen ähneln sich zwar, sind aber dennoch nicht das Gleiche. Wie sie sich unterscheiden und für was du sie jeweils verwenden kannst, erfährst du hier.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Birne - die süsse Schwester des Apfels
Birnen sind unglaublich vielseitig: Sie können sowohl süss als auch pikant zubereitet werden und enthalten jede Menge gesunder Nährstoffe.
IM TREND
Glace selber machen: Glacerezepte & -tipps
Welche Glace ist dein Liebling: die rahmige Stracciatellaglace oder der fruchtig-leichte Frozen Yogurt? Finde es heraus!
KULTURELLES
1. August Essen – Kulinarisches zum Nationalfeiertag
Ein festliches 1. August Essen für die ganze Familie mit leckeren Rezepten für Menüs, Brunch oder Grillpartys. Alles mit original Schweizer Spezialitäten.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Zitruszauber in Küche und Haushalt
Zitrusfrüchte sind vielseitig einsetzbar. Einige Ideen für den Haushalt und Rezeptvorschläge für den Sommer.
IM TREND
Sommer zum Dahinschmelzen
Glace, Eis oder Gelati beschreiben alle eine Süssspeise aus gefrorener Flüssigkeit, wie beispielsweise Rahm, Milch oder Wasser. Nichts verkörpert den Sommer so sehr, wie eine Kugel dieser Köstlichkeit!
KOCHEN LERNEN
Glacé, Granita, Sorbet - worin unterscheiden sie sich?
Glacè ist nicht gleich Glacé. Doch worin unterscheiden sich die verschiedenen Eissorten? Du erfährst es im folgenden Beitrag mit dazu passenden Rezepten.
ERNÄHRUNG UND NACHHALTIGKEIT
Lebensmittelreste – Wie du sie verwerten und verhindern kannst
Du willst wissen, was du aus übriggebliebenen Lebensmitteln noch zaubern kannst und wie du Reste von Anfang an vermeidest? Hier erfährst du’s.