Federkohl - das gesunde Wintergemüse

Federkohl ist ein schmackhaftes Gemüse, das sich zu allerlei Köstlichkeiten verarbeiten lässt und dich mit wertvollen Nährstoffen versorgt.
Federkohl - das gesunde Wintergemüse
Federkohl - das gesunde Wintergemüse
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG

Grüner Federkohl hat jetzt Saison und ist auf dem Markt, im Hofladen oder im Supermarkt erhältlich. Das Gemüse ist schnell zubereitet, enthält wertvolle Vitamine und Ballaststoffe und ist ausserdem noch vielseitig und lecker.

Was ist Federkohl?

Es handelt sich um ein Gemüse aus der Gattung der Kreuzblütengewächse. Er hat krause Blätter und einen würzigen Geschmack, mit leicht süsslicher Note. Federkohl ist ein Wintergemüse, das nach dem ersten Frost geerntet wird. Durch die Kälte verliert der Kohl Bitterstoffe. Frischen Federkohl erkennst du an seiner sattgrünen Farbe. Die Blattspitzen sollten keine trockenen Stellen aufweisen.

Ist Federkohl gesund?

Ja, Federkohl ist sogar sehr sogar gesund! Er enthält reichlich Vitamin C, K, B6 sowie Kalzium und die wertvolle Folsäure. Mit nur 44 Kalorien pro 100 g ist Federkohl ausserdem sehr kalorienarm.

Wie wird Federkohl gerüstet?

Das Kohlgemüse zu säubern und rüsten, braucht etwas Zeit, denn in den krausen Blättern befinden sich oft noch Reste von Erde oder Sand.

  • Gemüse gründlich in kaltem Wasser waschen und darauf achten, dass alles vollständig aus den Blättern ausgewaschen wird.
  • Den Federkohl trocken schleudern.
  • Die Strünke entfernen.
  • Eventuell die Blätter in die gewünschte Grösse schneiden.
Danach kannst du das Gemüse gemäss Rezept weiterverarbeiten.

Zubereitungsarten für Federkohl

  1. Dämpfen
    Den gerüsteten Federkohl mit Öl, Zwiebeln und wenig Wasser in einer Bratpfanne dämpfen, bis er den gewünschten Biss hat. Das dauert zwischen drei und sechs Minuten.

  2. Kochen
    Wie fast alle Gemüsesorten kann auch Federkohl in Salzwasser gekocht werden. Dafür solltest du etwa fünf bis sechs Minuten Kochzeit einberechnen.

  3. Im Ofen
    Wenn du Federkohl gratinieren möchtest, empfiehlt es sich, ihn zunächst zwei bis drei Minuten zu blanchieren, bevor du ihn beispielsweise mit Käse in einer Gratinform in den Ofen schiebst.

    Wenn du die angesagten Kale Chips zubereiten möchtest, vermischst du die rohen, vorbereiteten Blätter in einer Schüssel mit Öl und Salz und gibst sie anschliessend auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech. Die Backzeit beträgt circa 20 Minuten.

Federkohl einfrieren

Der Kohl lässt sich problemlos für einige Monate einfrieren. Einfach nach dem Blanchieren abgiessen, mit kaltem Wasser abschrecken, die Blätter zerkleinern und in Gefrierbeutel oder geeignete Tiefkühl-Behälter geben.

Tipp: Probiere doch mal die leckere Pizzavariante mit Raclettekäse und Federkohl- es lohnt sich!

Von Conny, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
KOCHEN LERNEN
Saucen binden - so geht´s!
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Eisen - welche Lebensmittel enthalten besonders viel?
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Seitan - fleischloser Genuss
KOCHEN LERNEN
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
DIESE WOCHE AKTUELL
Weihnachtstraditionen rund um die Welt
TIPPS UND TRICKS
Ideen für einen besonders schönen Adventssonntag
TIPPS UND TRICKS
Drei ganz besondere Weihnachtsmärkte der Schweiz
DIESE WOCHE AKTUELL
Punsch: Herkunft, Zutaten und mehr
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Inspirationen für dein Weihnachtsessen (gesponsert von AMC)
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Fonds selbst herstellen - so geht's!
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Papier- vs. Plastikverpackung
KULINARISCHE GESCHICHTE
Fondue – das wohl käsigste Schweizer Nationalgericht
KOCHEN LERNEN
Saucen binden - so geht´s!
Es gibt verschiedene Methoden, um eine Sauce zu binden. Wir stellen dir die beliebtesten vor und zeigen, wie´s geht
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Eisen - welche Lebensmittel enthalten besonders viel?
Eisen ist ein wichtiger Nährstoff, der dem Körper zugeführt werden muss. Wo viel Eisen drin ist und wie du es aufnehmen solltest, erfährst du hier.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Seitan - fleischloser Genuss
Seitan erweitert die Produktpalette der Fleischalternativen. Was drin ist und wie er zubereitet wird, erfährst du in diesem Beitrag.
KOCHEN LERNEN
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
Gebäck aus Brandteig sieht schön aus und ist viel einfacher in der Herstellung als man denkt. Probiere es aus!
DIESE WOCHE AKTUELL
Weihnachtstraditionen rund um die Welt
Erfahre hier, wie man in der Schweiz aber auch in Norwegen, Spanien oder Island Weihnachten feiert.
TIPPS UND TRICKS
Ideen für einen besonders schönen Adventssonntag
Diesen Adventssonntag solltest du mit allen Sinnen geniessen und ihn dir so angenehm wie möglich gestalten. Wir haben ein paar schöne Ideen für dich.
TIPPS UND TRICKS
Drei ganz besondere Weihnachtsmärkte der Schweiz
Wenn du mit Familie oder Freunden noch etwas weihnachtliche Stimmung aufnehmen möchtest, ist der Besuch der folgenden drei Weihnachtsmärkte ideal.
DIESE WOCHE AKTUELL
Punsch: Herkunft, Zutaten und mehr
Punsch wärmt nicht nur kalte Hände, sondern den ganzen Körper. In diesem Beitrag erfährst du interessante Fakten über das beliebte Heissgetränk.
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Inspirationen für dein Weihnachtsessen (gesponsert von AMC)
Weihnachten steht vor der Tür! Beeindrucke deine Gäste mit einem leckeren Weihnachtsessen bei dir Zuhause.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Fonds selbst herstellen - so geht's!
Fonds geben vielen Gerichten eine besonders feine Geschmacksnote. Du kannst Fonds sehr einfach selbst herstellen und das am besten gleich auf Vorrat.
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Papier- vs. Plastikverpackung
Was ist besser für die Umwelt, Papier- oder Plastiktüte? Lies hier, weshalb eine andere Wahl noch besser ist.
KULINARISCHE GESCHICHTE
Fondue – das wohl käsigste Schweizer Nationalgericht
Die Geschichte von Fondue, welche Arten von Fondue es gibt und wie ein Fondue gelingt – Basics, Beilagen, Dips & Tipps