Beim Essen kommt es auf die Reihenfolge an

Wenn du verschiedene Nahrungsmittelgruppen in der richtigen Reihenfolge einnimmst, kannst du Verdauungsprobleme vermeiden.
Beim Essen kommt es auf die Reihenfolge an
Beim Essen kommt es auf die Reihenfolge an
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG

Im Magen kommt doch sowieso wieder alles zusammen, denken viele und achten nicht auf eine gesunde Reihenfolge bei der Nahrungsaufnahme. Infolgedessen kann es zu Verdauungsprobleme kommen, unter denen laut Studien jeder zweite Erwachsene leidet: Sodbrennen, Verstopfung, Völlegefühl. Dabei ist es ganz einfach, die eigene Verdauung positiv zu beeinflussen, wenn man ein paar grundsätzliche Dinge beachtet.

1. Das Essen stapelt sich im Magen

Es ist nicht so, dass das ganze Essen im Magen zusammenkommt und bunt durcheinandergemischt wird. Vielmehr trifft es schichtweise im Magen ein und wird der Reihe nach verdaut. Was zuletzt ankommt, wird auch zuletzt verdaut. Das ist wiederum dahingehend problematisch, dass bestimmte Lebensmittelgruppen wie Fette, Proteine oder Kohlenhydrate unterschiedlich lang verdaut werden. Darum solltest du leichtverdauliche Lebensmittel immer zuerst essen und schwerverdauliche am Schluss.

2. Wasserhaltige Lebensmittel zuerst

"Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure". Dieser Spruch aus dem Chemieunterricht lässt sich auch wunderbar auf die Nahrungsaufnahme übertragen.
Demnach sollte man Obst immer als erstes essen. Dann folgen Gemüse oder Salat. Innerhalb von 30-50 Minuten sind diese Lebensmittel schnell verdaut.
Danach kommen die Kohlenhydrate dran, zum Beispiel Reis, Nudeln oder Kartoffeln. Der Verdauungsprozess von Kohlenhydraten dauert ungefähr anderthalb bis zwei Stunden.
Noch mehr Zeit braucht die Verdauung für Fette. Sie werden in circa drei Stunden verdaut.
Zum Schluss sollten deshalb Fleisch, Fisch oder andere Proteine, wie Eier, zu sich genommen werden. Die Verdauung von Proteinen dauert am längsten, sie benötigt zwischen anderthalb und fünf Stunden.

3. Folgen der falschen Reihenfolge

Wenn man nicht auf die richtige Reihenfolge beim Essen achtet, kann es zu Verdauungsbeschwerden kommen. Sodbrennen, Magengrummeln oder Blähbauch kennt vermutlich jeder. Wer zum Beispiel Kartoffeln und Fleisch isst und sich zum Dessert einen Obstsalat gönnt, riskiert Verdauungsprobleme. Das Obst wird in diesem Fall nämlich erst dann verdaut, wenn Fleisch und Kartoffeln verdaut sind. Bis dahin beginnt bereits die Gärung der Früchte, was wiederum Blähungen und somit auch Bauchschmerzen verursachen kann.

Tipp:

Je weniger Lebensmittel du miteinander mischst, umso besser. Außerdem solltest du, wenn möglich, kein Fett mit Zucker kombinieren. Der Zucker bewirkt die Ausschüttung von Insulin zum Abbau von Zucker, aber das Fett blockiert den Transport von Zucker in die Zellen. Stattdessen wird das Fett vom Insulin in die Fettzellen transportiert und lagert sich dort ein.

Von Conny, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
KOCHEN LERNEN
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
DIESE WOCHE AKTUELL
Weihnachtstraditionen rund um die Welt
TIPPS UND TRICKS
Ideen für einen besonders schönen Adventssonntag
TIPPS UND TRICKS
Drei ganz besondere Weihnachtsmärkte der Schweiz
DIESE WOCHE AKTUELL
Punsch: Herkunft, Zutaten und mehr
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Inspirationen für dein Weihnachtsessen (gesponsert von AMC)
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Fonds selbst herstellen - so geht's!
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Papier- vs. Plastikverpackung
KULINARISCHE GESCHICHTE
Fondue – das wohl käsigste Schweizer Nationalgericht
DIESE WOCHE AKTUELL
Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem Samichlaus?
KULINARISCHE GESCHICHTE
Grittibänz - woher er kommt und wie er gebacken wird
KULTURELLES
#tagderfreiwilligen - Danke für euren Einsatz!
KOCHEN LERNEN
Brandteiggebäck: Hingucker und zugleich Gaumenschmaus
Gebäck aus Brandteig sieht schön aus und ist viel einfacher in der Herstellung als man denkt. Probiere es aus!
DIESE WOCHE AKTUELL
Weihnachtstraditionen rund um die Welt
Erfahre hier, wie man in der Schweiz aber auch in Norwegen, Spanien oder Island Weihnachten feiert.
TIPPS UND TRICKS
Ideen für einen besonders schönen Adventssonntag
Diesen Adventssonntag solltest du mit allen Sinnen geniessen und ihn dir so angenehm wie möglich gestalten. Wir haben ein paar schöne Ideen für dich.
TIPPS UND TRICKS
Drei ganz besondere Weihnachtsmärkte der Schweiz
Wenn du mit Familie oder Freunden noch etwas weihnachtliche Stimmung aufnehmen möchtest, ist der Besuch der folgenden drei Weihnachtsmärkte ideal.
DIESE WOCHE AKTUELL
Punsch: Herkunft, Zutaten und mehr
Punsch wärmt nicht nur kalte Hände, sondern den ganzen Körper. In diesem Beitrag erfährst du interessante Fakten über das beliebte Heissgetränk.
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Inspirationen für dein Weihnachtsessen (gesponsert von AMC)
Weihnachten steht vor der Tür! Beeindrucke deine Gäste mit einem leckeren Weihnachtsessen bei dir Zuhause.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Fonds selbst herstellen - so geht's!
Fonds geben vielen Gerichten eine besonders feine Geschmacksnote. Du kannst Fonds sehr einfach selbst herstellen und das am besten gleich auf Vorrat.
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Papier- vs. Plastikverpackung
Was ist besser für die Umwelt, Papier- oder Plastiktüte? Lies hier, weshalb eine andere Wahl noch besser ist.
KULINARISCHE GESCHICHTE
Fondue – das wohl käsigste Schweizer Nationalgericht
Die Geschichte von Fondue, welche Arten von Fondue es gibt und wie ein Fondue gelingt – Basics, Beilagen, Dips & Tipps
DIESE WOCHE AKTUELL
Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem Samichlaus?
Am 6. Dezember feiern wir Samichlaus. Doch woher kommt der Brauch und gab es ihn wirklich, den Heiligen Nikolaus?
KULINARISCHE GESCHICHTE
Grittibänz - woher er kommt und wie er gebacken wird
Der Grittibänz gehört zu Samichlaus dazu und ist schnell gebacken. Hier bekommst du einige weitere Informationen rund um das traditionelle Hefegebäck.
KULTURELLES
#tagderfreiwilligen - Danke für euren Einsatz!
Der 5. Dezember wird hierzulande vor allem als Tag vor dem Samichlaus-Besuch wahrgenommen. Dabei kommt diesem eine weitaus wichtigere Bedeutung zu.