Tipps für ein erfolgreiches Arbeiten im Home Office

Erfahre, wie du deinen Monitor hinstellen solltest, welche Höhe der Bürotisch oder Stuhl eingestellt werden soll und die Vorteile von der Blackroll.
Tipps für ein erfolgreiches Arbeiten im Home Office
Tipps für ein erfolgreiches Arbeiten im Home Office
Fit mit Tim
Ich liebe Sport und spielte lange Handball in Kriens LU. Seit nunmehr 9 Jahren treibe ich leidenschaftlich Kraftsport. Vor 4 Jahren habe ich mein Sportwissenschaftsstudium in Bern abgeschlossen.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
Fit mit Tim
Ich liebe Sport und spielte lange Handball in Kriens LU. Seit nunmehr 9 Jahren treibe ich leidenschaftlich Kraftsport. Vor 4 Jahren habe ich mein Sportwissenschaftsstudium in Bern abgeschlossen.
GEHE ZUM BLOG

Die folgenden Tipps stammen grösstenteils von Silvia Huser. Sie leitet bei V-ZUG die Sanitätsstelle und hilft dabei, den Arbeitsplatz aller Mitarbeitenden möglichst ergonomisch und sicher zu gestalten.

4 Tipps für den optimalen Arbeitsplatz

  1. Bürotisch
    Wenn möglich sollte der Tisch so hingestellt werden, dass man leicht an seinen Platz kommt. Weiter sollte darauf geachtet werden, dass man den Tisch quer zum Fenster hinstellt. Ein Stehpult ist zudem eine sehr gute Investition. Die Höhe sollte so gewählt werden, dass man die Arme locker darauf abstützen kann, ohne dass sich die Schultern anheben.

  2. Monitor
    Den Monitor haben die meisten Personen zu hoch eingestellt. Optimal ist es, wenn man eine Handfläche oberhalb des Monitors platzieren kann und weiterhin gut über diesen hinwegblicken kann. Es empfiehlt sich, diesen leicht anzuwinkeln, falls das der Monitor erlaubt. Der Monitor sollte zudem mindestens eine Armlänge vom Kopf entfernt sein und gerade positioniert werden.

  3. Bürostuhl
    Wenn man täglich 8 Stunden sitzt, sollte man beim Bürostuhl nicht sparen. In einer Sitzposition sollten die Beine mindestens einen 90 Grad Winkel haben, besser etwas mehr. Die Sitzfläche sollte so eingestellt werden, dass du mit dem Rücken leicht gegen die Stuhllehne drückst. Zwischen Sitzfläche und der Kniekehle sollte aber ein kleiner Abstand sein, etwa zwei Finger breit.

  4. Pausen
    Baue aktive Pausen in deinen Arbeitsalltag ein. Es wird empfohlen, sich zu stretchen oder kurze Kräftigungsübungen einzubauen, die den Körper wieder aktivieren.

Extra Tipp:
Eine Blackroll benutzen, um Muskelverspannungen zu lösen. Ich benutze die Blackroll hauptsächlich für den Rücken. Dabei gehe ich mit meinem ganzen Körpergewicht auf die Rolle und rolle langsam über den gesamten Rücken, von oben nach unten und wieder hoch. Das Knacken der Wirbelsäule ist dabei völlig normal und etwas Schmerz gehört ebenfalls dazu. Der Schmerz darf aber nicht zu stark sein und bei Verletzungen wird die Blackroll nicht empfohlen. Der «normale» Schmerz wird aber mit jeder Anwendung weniger und die Blackroll wird zu einer reinen Wohltat 😉

Wenn du diesen Beitrag hilfreich findest, dann speichere ihn doch und schreibe uns auf Facebook oder Instagram., was dich sonst noch interessiert.

Bis bald,
Tim, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
KOCHEN LERNEN
Ein Salat ist nur so gut wie sein Dressing
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Cashews sind Äpfel
KOCHEN LERNEN
Coole Eiswürfel-Kreationen!
KOCHEN LERNEN
Sommerlich, sommerlich, Ceviche!
KOCHEN LERNEN
Das ideale Sommeressen: Kaltschale!
DIESE WOCHE AKTUELL
Trendsport "Stand-up-Paddling" - schon mal ausprobiert?
DIESE WOCHE AKTUELL
Nachhaltig kochen - Und wie kriege ich die Küche hinterher auf nachhaltige Art wieder sauber?
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Kleine Früchte, die es in sich haben
DIESE WOCHE AKTUELL
Wie du mit Freude & Leichtigkeit deine Ernährung umstellen kannst
KOCHEN LERNEN
Eistee ganz einfach selber machen
TIPPS UND TRICKS
Mit diesen 5 Tipps bleibt die Hitze draussen
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Himbeeren - lecker, gesund und so vielseitig!
KOCHEN LERNEN
Ein Salat ist nur so gut wie sein Dressing
Ein Salat ohne Dressing ist vergleichbar mit einer Suppe ohne Salz. Hast du Lust, neue Dressings für deinen Salat auszuprobieren?
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Cashews sind Äpfel
Glaubst du nicht? Wir erklären es und zeigen dir, wie du deinen eigenen Cashew-Drink machst.
KOCHEN LERNEN
Coole Eiswürfel-Kreationen!
Langweilige Wasser-Eiswürfel gehören der Vergangenheit an. Mit wenig Aufwand kannst du wunderbare optische und geschmackliche Highlights zaubern. Wir zeigen dir, wie.
KOCHEN LERNEN
Sommerlich, sommerlich, Ceviche!
Das leichte Fischgericht aus Lateinamerika wird auch bei uns zusehends beliebter.
KOCHEN LERNEN
Das ideale Sommeressen: Kaltschale!
Ob süss oder pikant, Kaltschalen sind ideale Sommergerichte! Sie sind schnell zubereitet, vitaminreich, leicht und erfrischend.
DIESE WOCHE AKTUELL
Trendsport "Stand-up-Paddling" - schon mal ausprobiert?
Stand-up-Paddling ist eine Sommertrendsportart, die immer mehr Menschen begeistert. Der grosse Vorteil: Jeder kann sofort loslegen!
DIESE WOCHE AKTUELL
Nachhaltig kochen - Und wie kriege ich die Küche hinterher auf nachhaltige Art wieder sauber?
So putzt du sauber und umweltschonend.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Kleine Früchte, die es in sich haben
Egal ob rot, blau oder schwarz! Hauptsache sie sind gesund und mit ihnen tust du deinem Körper etwas Gutes.
DIESE WOCHE AKTUELL
Wie du mit Freude & Leichtigkeit deine Ernährung umstellen kannst
Tschüss Jo-Jo-Effekt. Mit diesen Tipps schaffst auch du eine nachhaltige Umstellung.
KOCHEN LERNEN
Eistee ganz einfach selber machen
Erfrischender Eistee ist im Sommer ein Verkaufsschlager! Du kannst ihn aber preiswert und um einiges gesünder selbst herstellen und verschiedene Kompositionen ausprobieren.
TIPPS UND TRICKS
Mit diesen 5 Tipps bleibt die Hitze draussen
Mit ein paar einfachen Massnahmen kannst du die Sommerhitze draussen lassen und in der Wohnung oder im Büro einen kühlen Kopf bewahren.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Himbeeren - lecker, gesund und so vielseitig!
Himbeeren sind köstliche kleine Vitaminbomben, die sich sehr vielfältig in der Küche verwenden lassen: im Kuchen, als Konfitüre, Glace und vieles mehr.