Intervallfasten – schon davon gehört?

16:8 oder doch der 5:2 Rhythmus? Was das ist und welche Lebensmittel man beim Intervallfasten essen sollte findest erklären wir hier.
Intervallfasten – schon davon gehört?
Intervallfasten – schon davon gehört?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG

Das Intervallfasten stellt eine sanfte Alternative zum normalen Fasten dar. In den letzten Jahren hat diese Art von Fasten enorm an Beliebtheit gewonnen. Das Ziel von Intervallfasten ist, das Gewicht langfristig zu regulieren.

Was genau ist Intervallfasten?

Zentral ist der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme beim Intervallfasten oder auch intermittierendes Fasten genannt. Der gewohnte Mahlzeitenrhythmus wird durch längere Pausen unterbrochen. Für uns Menschen ist dieses Verhalten recht natürlich. Das kommt von früher, wenn die Jagd nicht immer erfolgreich war und gehungert werden musste. Somit ist das Intervallfasten für unseren Körper in der Regel unproblematisch.

Die zwei beliebtesten Intervallfasten-Methoden

16:8 Rhythmus
Bei dem Rhythmus des Intervallfastens fastest du für 16 Stunden am Tag und während acht Stunden kannst du ganz normal essen. Die Zeiten kannst du dir selbst festlegen. Die meisten empfehlen, die 16 Stunden über die Nacht zu legen. Im besten Fall schläft man bereits die Hälfte davon und hat nur noch 8 Stunden zu überbrücken.

Das Beste an dieser Methode ist, dass auf nichts verzichtet werden muss. Die 16 Stunden ohne Nahrung wirken sich positiv auf unseren Körper aus. Das Intervallfasten unterstützt nämlich die sogenannte Autophagie. Damit bezeichnet man den Prozess in Zellen, mit dem sie eigene Bestandteile abbauen und verwerten. Also die Selbstreinigung und -reparatur der Zellen.

5:2 Rhythmus
Für diejenigen, die sich nicht vorstellen können, einen ganzen Tag nichts zu essen, ist der 5:2 Rhythmus die passende Form. Du isst fünf Tage die Woche ganz normal. Nur an zwei Tagen reduzierst du deine Kalorienzufuhr auf einen Viertel deines üblichen Tagesbedarfs. Am besten eignen sich bei dieser Methode beispielsweise Smoothies, Suppen, Gemüse und Früchte. Die meisten empfehlen, die beiden Fastentage immer auf denselben Wochentag zu legen. So gewöhnt sich der Körper optimal daran. Sport kann beim 5:2 Rhythmus betrieben werden, jedoch empfehlen sich eher sanftere Sportarten wie zum Beispiel Yoga oder Pilates. Diese Methode hat im Vergleich zum 16:8 Rhythmus einen Nachteil. Der Fasteneffekt (die Autophagie) wird aufgrund der Kalorienaufnahme nicht erreicht. Somit verzögert sich der Fettabbau.

Konsultiere im Zweifelsfall deinen Arzt oder Ernährungsberater, um die für dich beste Methode zu bestimmen.

Habt ihr schon gefastet? Teilt eure Erfahrungen mit uns auf Facebook oder Instagram.



Von Sybil, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
TIPPS UND TRICKS
Winterblues ade
TIPPS UND TRICKS
Vitaminbomben im Winter
TIPPS UND TRICKS
Bewusst essen und auf seinen Körper hören
IM TREND
Fitnesstrend aus Japan: Slow Jogging
DIESE WOCHE AKTUELL
Lunch to go - Ideen und Rezepte
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Seitan - fleischloser Genuss
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Ein guter Start ins neue Jahr (gesponsert von Kitchen & More)
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Kulinarischer Start ins neue Jahr mit den Rezepten aus Annemarie Wildeisens «Kochen»-Magazin
DIESE WOCHE AKTUELL
Gesunde Verpflegung auch unterwegs (gesponsert von Kitchen & More)
TIPPS UND TRICKS
3 Tipps, wie du vorweihnachtlichen Stress vermeiden kannst
TIPPS UND TRICKS
Was ist besser: Tiefkühlgemüse oder frisches Gemüse?
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Rosenkohl - Tipps zur Zubereitung und Lagerung
TIPPS UND TRICKS
Winterblues ade
3 Tipps, die dir Motivation geben, in Leichtigkeit und energievoll in den Tag zu starten.
TIPPS UND TRICKS
Vitaminbomben im Winter
Im Winter sind Vitamine besonders wichtig, um fit und gesund zu bleiben. Mit welchen Lebensmitteln dir das gelingt, erfährst du im folgenden Beitrag.
TIPPS UND TRICKS
Bewusst essen und auf seinen Körper hören
Oft essen wir, ohne es wirklich bewusst zu geniessen. Mit bewusster essen schmeckt das Essen nicht nur besser, sondern du bist auch schneller satt und isst automatisch weniger.
IM TREND
Fitnesstrend aus Japan: Slow Jogging
Slow Jogging ist ein Fitnesstrend, der sich gut eignet, um mit dem Laufen zu beginnen oder um an Gewicht zu verlieren. Hier erfährst du mehr darüber.
DIESE WOCHE AKTUELL
Lunch to go - Ideen und Rezepte
Brauchst du ein paar neue Ideen für einen feinen Lunch to go? Salat, Wraps oder Overnight oats - diese und weitere Rezepte gibt's hier.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Seitan - fleischloser Genuss
Seitan erweitert die Produktpalette der Fleischalternativen. Was drin ist und wie er zubereitet wird, erfährst du in diesem Beitrag.
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Ein guter Start ins neue Jahr (gesponsert von Kitchen & More)
In diesem Beitrag erfährst du triftige Gründe, warum du regelmässig Suppen zu dir nehmen solltest und wie du das ganz einfach mit dem Soup & Steam von KOENIG umsetzen kannst. Des Weiteren findest du ein leckeres Rezept für eine Tomaten Quinoa Suppe mit Feta. Viel Spass beim Lesen und Geniessen.
KULINARISCHE PARTNER HIGHLIGHTS
Kulinarischer Start ins neue Jahr mit den Rezepten aus Annemarie Wildeisens «Kochen»-Magazin
Das bekannte Januarloch hält das V-Kitchen-Team nicht davon ab, sich in der Küche kulinarisch auszutoben. Lasse auch du dich von diesen Neujahrs-Rezepten aus dem Magazin Annemarie Wildeisen «Kochen» inspirieren.
DIESE WOCHE AKTUELL
Gesunde Verpflegung auch unterwegs (gesponsert von Kitchen & More)
Bist du auch regelmässig unterwegs und nimmst dir kaum Zeit für ein gesundes Mittagessen? Wir haben die Lösung für dich inkl. tollem Angebot exklusiv für dich als V-Kitchen User.
TIPPS UND TRICKS
3 Tipps, wie du vorweihnachtlichen Stress vermeiden kannst
Für viele bedeuten die Tage vor Weihnachten vor allem Eines: Stress. Damit du nicht in die Stressfalle tappst, verraten wir dir ein paar Tricks.
TIPPS UND TRICKS
Was ist besser: Tiefkühlgemüse oder frisches Gemüse?
Ist Tiefkühlgemüse so schlecht wie sein Ruf? Was spricht dafür, was dagegen? Wir haben nach Antworten gesucht.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Rosenkohl - Tipps zur Zubereitung und Lagerung
Der nussige Geschmack von Rosenkohl passt zu vielen deftigen Gerichten. Erfahre hier, wie du frischen Rosenkohl erkennst, zubereiten und lagern kannst.