Zucker – einst einmal ein Luxusprodukt

Heute kennen wir über 70 verschiedene Zuckerarten. Tauche ein in die Geschichte des Zuckers und erfahre ob dieser gesund ist oder nicht.
Zucker – einst einmal ein Luxusprodukt
Zucker – einst einmal ein Luxusprodukt
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG

Zucker ist nicht einfach nur ein weisses Pulver, das wir beim Backen zum Teig hinzugeben oder in den heissen Tee einrühren. Er ist in erster Linie ein Lebensmittel. Daneben ist Zucker aber auch ein Handelsprodukt, ein Industrieprodukt, ein Energiespender und eine Droge zugleich. Es gibt vermutlich mehrere Gründe, weshalb wir Menschen alle ein gewisses Verlangen nach Zucker bzw. Süssem haben. Zucker ist überall zu finden, auch dort, wo man ihn gar nicht erwartet. Er ist billig, bringt Geschmack und erhöht die Haltbarkeit. In grossen Mengen kann er aber süchtig machen.

Zucker ist nicht immer gleich Zucker

Wenn wir von Zucker sprechen, meinen wir meist Haushaltszucker. Zucker ist ein Sammelbegriff vieler verschiedener Zuckerarten. Heute kennen wir über 70 verschiedene Arten von Zucker wie zum Beispiel Oligo-fructose, Maltodextrin und Glucose. Die verschiedenen Begriffe enden meistens auf ,,ose“ oder „Sirup“. Kaum einer kennt sie alle und so fallen wir oft darauf herein.

Zucker und seine Geschichte

Der Ursprung des Wortes Zucker liegt im altindischen Wort شرکرا Sarkara und bedeutet nichts anderes als süss.

Im Mittelalter war Zucker ein Luxusprodukt, welches nur den Adeligen und Reichen zur Verfügung stand. Im 14. Jahrhundert hatte 1kg den Wert von 350g Gold. In dieser Zeit stammte der Zucker aus Asien. Darum war er auch so unglaublich teuer. Nach der Entdeckung Amerikas brachten die Spanier die Zuckerrohrpflanze in die neue Welt. Sie wollten damit unabhängig von den Zuckerimporten aus Asien werden.

Der meiste Zucker, den wir heute konsumieren, wird aus einheimischen Zuckerrüben hergestellt. Zucker gibt es in vielen unterschiedlichen Formen wie eben Haushaltszucker, Puderzucker oder Kandiszucker.

Was bewirkt Zucker in unserem Körper?

Nehmen wir Süssigkeiten zu uns, stellen sich Glücksgefühle ein. Manchmal merken wir gar nicht, wie süss etwas eigentlich ist. Wenn wir einfachen Zucker zu uns nehmen, in Form von Gebäck oder Süssem, hat man nachher schnell wieder Hunger und man greift erneut zu Süssem.

Saccharose lässt unseren Blutzucker hochschnellen. Dank des körpereigenen Insulins sackt er dann wieder ab. Wir fallen in ein Loch, sind müde, lustlos und gereizt. Um wieder besser drauf zu sein, greifen wir erneut nach Süssem und stecken schon mittendrin, im teuflischen Zuckerkreislauf.

Ist Zucker nun nicht gesund oder etwa doch?

Zucker massvoll geniessen ist kein Problem für unseren Körper. Im Gegenteil: Zum Leben, zum Denken und Bewegen braucht der Mensch Energie, auch in Form von Zucker. Der Zucker ist also nicht allein Schuld daran, dass wir heutzutage übergewichtig sind oder werden, denn die Bewegung spielt auch eine wichtige Rolle. Problematisch sind Süssgetränke und Fertigprodukte, welche teilweise enorm viel Zucker enthalten, wie zum Beispiel Cola oder Spaghetti Saucen.

Ist euch euer Zuckerkonsum bewusst? Diskutiere jetzt mit uns auf Facebook oder Instagram.


Von Sybil, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
KOCHEN LERNEN
Ein Salat ist nur so gut wie sein Dressing
KOCHEN LERNEN
Coole Eiswürfel-Kreationen!
KOCHEN LERNEN
Sommerlich, sommerlich, Ceviche!
DIESE WOCHE AKTUELL
Trendsport "Stand-up-Paddling" - schon mal ausprobiert?
KOCHEN LERNEN
Eistee ganz einfach selber machen
TIPPS UND TRICKS
Mit diesen 5 Tipps bleibt die Hitze draussen
NICHT ZU VERPASSEN
Deshalb sind Bienen wichtig
KOCHEN LERNEN
Smoothies – mehr als ein Sommergenuss
TIPPS UND TRICKS
Nachhaltig kochen fängt bei einer guten Vorbereitung an
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Erdbeeren - Zückerli der Natur
TIPPS UND TRICKS
Anrichten wie ein Profi mit unseren Tipps 10-13
KULTURELLES
Der kleine moderne Knigge für Gäste
KOCHEN LERNEN
Ein Salat ist nur so gut wie sein Dressing
Ein Salat ohne Dressing ist vergleichbar mit einer Suppe ohne Salz. Hast du Lust, neue Dressings für deinen Salat auszuprobieren?
KOCHEN LERNEN
Coole Eiswürfel-Kreationen!
Langweilige Wasser-Eiswürfel gehören der Vergangenheit an. Mit wenig Aufwand kannst du wunderbare optische und geschmackliche Highlights zaubern. Wir zeigen dir, wie.
KOCHEN LERNEN
Sommerlich, sommerlich, Ceviche!
Das leichte Fischgericht aus Lateinamerika wird auch bei uns zusehends beliebter.
DIESE WOCHE AKTUELL
Trendsport "Stand-up-Paddling" - schon mal ausprobiert?
Stand-up-Paddling ist eine Sommertrendsportart, die immer mehr Menschen begeistert. Der grosse Vorteil: Jeder kann sofort loslegen!
KOCHEN LERNEN
Eistee ganz einfach selber machen
Erfrischender Eistee ist im Sommer ein Verkaufsschlager! Du kannst ihn aber preiswert und um einiges gesünder selbst herstellen und verschiedene Kompositionen ausprobieren.
TIPPS UND TRICKS
Mit diesen 5 Tipps bleibt die Hitze draussen
Mit ein paar einfachen Massnahmen kannst du die Sommerhitze draussen lassen und in der Wohnung oder im Büro einen kühlen Kopf bewahren.
NICHT ZU VERPASSEN
Deshalb sind Bienen wichtig
Bienen sind enorm wichtig für die Natur und uns Menschen. Wir hätten beispielsweise verschiedene Obst- und Gemüsesorten, Hülsenfrüchte, Samen und Öle nicht als Nahrung zur Verfügung, wenn es die Bienen nicht mehr gäbe.
KOCHEN LERNEN
Smoothies – mehr als ein Sommergenuss
Von vielen als Vitaminbombe geliebt. Hier erfährst du, wie du deinen Smoothie pimpen kannst und geben dir 3 leckere Rezepte mit.
TIPPS UND TRICKS
Nachhaltig kochen fängt bei einer guten Vorbereitung an
Nachhaltigkeit beim Kochen beginnt nicht erst beim Mise en Place in der Küche, sondern schon beim Planen deiner Menüs und dem wöchentlichen Lebensmitteleinkauf. Was du dabei berücksichtigen kannst, erfährst du in diesem Artikel
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Erdbeeren - Zückerli der Natur
Die beliebteste "Beere" von Herr und Frau Schweizer.
TIPPS UND TRICKS
Anrichten wie ein Profi mit unseren Tipps 10-13
Schön geformte Beilagen, angemessen befüllte Teller, harmonierende Kompositionen und ein achtsamer Umgang mit Nahrungsmitteln - wir zeigen, wie´s geht!
KULTURELLES
Der kleine moderne Knigge für Gäste
Als Gast gibt es einige Fettnäpfchen, die du mit etwas Etiketten-Kunde elegant umgehen kannst. Wir stellen die zehn wichtigsten Regeln vor.