Tipps für die Znüni-Box

Es ist gar nicht schwer, deinem Kind ein gesundes Znüni zuzubereiten. Es sollte immer Früchte und Gemüse enthalten, wenig Zucker, Fett und Salz.
Tipps für die Znüni-Box
Tipps für die Znüni-Box
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG

Ab dem ersten Tag an dem dein Kind in die Krippe, die Spielgruppe oder den Kindergarten geht, braucht es ein Znüni. Spielen, herumtoben und lernen verbraucht viel Energie, die dem kleinen Körper wieder zugeführt werden muss, damit er bis mittags aufnahme- und leistungsfähig bleibt. Gesund sollte das Znüni sein, möglichst zuckerfrei, fettarm, sättigend und gleichzeitig nicht zu schwer verdaulich.

Früchte und Gemüse sollten immer in die Znüni-Box!

Mit ein paar Frucht- und Gemüsestücken kommen Frische, Vitamine und weitere wertvolle Nährstoffe in die Box. Einige Kinder mögen es lieber geschält und vorbereitet, andere essen Obst und Gemüse im Ganzen, besonders, wenn sie schon grösser sind.

Fast alle Kinder haben gerne unbeschädigte Produkte in ihrer Box. Braune Stellen - beispielsweise am Apfel - sind für viele Kinder ein NoGo und der Apfel wird verschmäht. Kleineren Kindern kannst Du das Obst und Gemüse sehr gut mit Schnitzereien schmackhaft machen. Wenn aus einem Apfel plötzlich ein Pirat mit Augenklappe wird, aus der Banane ein Delfin und aus der Karotte ein Krokodil - ist Spass in jedem Fall garantiert! Auch mit Ausstechformen sind lustige Figuren möglich: Einfach die Frucht oder das Gemüse in Scheiben schneiden und dann die entsprechenden Figuren wie Herzen, Sterne oder Autos ausstechen.

Bananen sind zwar sehr gesund, enthalten aber auch viel Fruchtzucker, was einerseits schlecht für die Zähne ist und sich andererseits auch am Gewicht bemerkbar machen kann. Auch Trockenobst enthält viel Zucker.

Das darf immer in die Znüni-Box:

  • Wasser
  • Ungesüsster Tee
  • Frisches Obst
  • Frisches Gemüse
  • Ungesalzene Nüsse
  • Vollkornbrot oder Ruchbrot mit Vollkornanteil
  • Ungesüsste Vollkornkräcker, Reiswaffeln, Knäckebrot
  • Vollkornsandwich mit Käse
  • Milch ohne Zusätze
  • Ungesüsster Joghurt

Das sollte nicht in die Znüni-Box:

Alle Nahrungsmittel, die nur wenige Vitamine und weitere Nährstoffe enthalten, dafür aber umso mehr Energie (in Form von Fett und/oder Zucker). Dazu gehören zum Beispiel Pausenriegel, süsses Gebäck und salzige, fettreiche Snacks. Sie begünstigen Karies und Übergewicht.

Tipp
: Je abwechslungsreicher und kreativer du das Znüni deines Kindes gestaltest, desto lieber wird es gegessen werden.

Hast du weitere Tipps? Verrate uns auf Facebook oder Instagram was in keiner Znüni-Box fehlen darf. Oder schicke uns ein Bild von deiner Znüni-Box.

Von Conny, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
KOCHEN LERNEN
Ein Salat ist nur so gut wie sein Dressing
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Cashews sind Äpfel
KOCHEN LERNEN
Coole Eiswürfel-Kreationen!
KOCHEN LERNEN
Sommerlich, sommerlich, Ceviche!
KOCHEN LERNEN
Das ideale Sommeressen: Kaltschale!
DIESE WOCHE AKTUELL
Trendsport "Stand-up-Paddling" - schon mal ausprobiert?
DIESE WOCHE AKTUELL
Nachhaltig kochen - Und wie kriege ich die Küche hinterher auf nachhaltige Art wieder sauber?
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Kleine Früchte, die es in sich haben
DIESE WOCHE AKTUELL
Wie du mit Freude & Leichtigkeit deine Ernährung umstellen kannst
KOCHEN LERNEN
Eistee ganz einfach selber machen
TIPPS UND TRICKS
Mit diesen 5 Tipps bleibt die Hitze draussen
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Himbeeren - lecker, gesund und so vielseitig!
KOCHEN LERNEN
Ein Salat ist nur so gut wie sein Dressing
Ein Salat ohne Dressing ist vergleichbar mit einer Suppe ohne Salz. Hast du Lust, neue Dressings für deinen Salat auszuprobieren?
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Cashews sind Äpfel
Glaubst du nicht? Wir erklären es und zeigen dir, wie du deinen eigenen Cashew-Drink machst.
KOCHEN LERNEN
Coole Eiswürfel-Kreationen!
Langweilige Wasser-Eiswürfel gehören der Vergangenheit an. Mit wenig Aufwand kannst du wunderbare optische und geschmackliche Highlights zaubern. Wir zeigen dir, wie.
KOCHEN LERNEN
Sommerlich, sommerlich, Ceviche!
Das leichte Fischgericht aus Lateinamerika wird auch bei uns zusehends beliebter.
KOCHEN LERNEN
Das ideale Sommeressen: Kaltschale!
Ob süss oder pikant, Kaltschalen sind ideale Sommergerichte! Sie sind schnell zubereitet, vitaminreich, leicht und erfrischend.
DIESE WOCHE AKTUELL
Trendsport "Stand-up-Paddling" - schon mal ausprobiert?
Stand-up-Paddling ist eine Sommertrendsportart, die immer mehr Menschen begeistert. Der grosse Vorteil: Jeder kann sofort loslegen!
DIESE WOCHE AKTUELL
Nachhaltig kochen - Und wie kriege ich die Küche hinterher auf nachhaltige Art wieder sauber?
So putzt du sauber und umweltschonend.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Kleine Früchte, die es in sich haben
Egal ob rot, blau oder schwarz! Hauptsache sie sind gesund und mit ihnen tust du deinem Körper etwas Gutes.
DIESE WOCHE AKTUELL
Wie du mit Freude & Leichtigkeit deine Ernährung umstellen kannst
Tschüss Jo-Jo-Effekt. Mit diesen Tipps schaffst auch du eine nachhaltige Umstellung.
KOCHEN LERNEN
Eistee ganz einfach selber machen
Erfrischender Eistee ist im Sommer ein Verkaufsschlager! Du kannst ihn aber preiswert und um einiges gesünder selbst herstellen und verschiedene Kompositionen ausprobieren.
TIPPS UND TRICKS
Mit diesen 5 Tipps bleibt die Hitze draussen
Mit ein paar einfachen Massnahmen kannst du die Sommerhitze draussen lassen und in der Wohnung oder im Büro einen kühlen Kopf bewahren.
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Himbeeren - lecker, gesund und so vielseitig!
Himbeeren sind köstliche kleine Vitaminbomben, die sich sehr vielfältig in der Küche verwenden lassen: im Kuchen, als Konfitüre, Glace und vieles mehr.