Was hast du für Küchengeräte und Küchenzubehör zuhause? Hier zur Umfrage

Diese 10 Gewürze dürfen in keiner Küche fehlen

Bestimmte Gewürze sind in der Küche unverzichtbar. Wir stellen dir die 10 Wichtigsten vor
Diese 10 Gewürze dürfen in keiner Küche fehlen
Diese 10 Gewürze dürfen in keiner Küche fehlen
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.

Gewürze machen das Essen erst schmackhaft, interessant und individuell. Was wäre eine Suppe ohne Salz oder Poulet-Schenkel ohne Paprika? Richtig: ziemlich langweilig. Darum sind bestimmte Gewürze ein Muss in jeder Küche.

1. Salz

Klar, ohne Salz geht es nicht. Es braucht mindestens ein feinkörniges Kochsalz und ein mittel- bis grobkörniges Meersalz in jeder Küche.

2. Pfeffer

Pfeffer gibt es mit ganz unterschiedlichen Aromen und in verschiedenen Farben, am bekanntesten sind schwarzer, roter, grüner und weisser Pfeffer. Sie unterscheiden sich nicht nur im Aroma, sondern auch im Schärfegrad. Zur Grundausstattung gehören weisser und schwarzer Pfeffer, am besten ungemahlen, so dass sich das volle Aroma erst beim Mahlen entfaltet.

3. Kreuzkümmel

Die einen lieben ihn, die anderen verabscheuen ihn. Fest steht: Er bringt ein interessantes Aroma in viele Gerichte und macht sie obendrein auch noch bekömmlicher, denn Kreuzkümmel wirkt gegen Blähungen, das funktioniert zum Beispiel sehr gut in Kombination mit Hülsenfrüchten.

4. Ingwer

Es ist sehr empfehlenswert, stets eine frische Knolle Ingwer zuhause zu haben. Das würzig-süssliche Ingwer-Bouquet passt gut zu exotischen Gerichten sowie zu Suppen, Desserts und Getränken.

5. Curry

Wenn es schnell gehen muss, ist es praktisch, auf eine fertige Currymischung zurückgreifen zu können. Es gibt sie in verschiedenen Zusammensetzungen und Schärfen. Mit je einer milden und einer scharfen Mischung bist du auf alle Fälle gut ausgestattet.

6. Paprika

Auch Paprikapulver gehört zu den Must-haves Küchenschrank. Besonders mildes Paprikapulver lässt sich mit seinem fruchtig-süssen Geschmack sehr vielseitig einsetzen, zum Beispiel mit Ofengemüse oder in der Marinade von Poulet-Schenkeln. Auch die schärfere Variante ist ein toller Geschmackgeber.

7. Zimt

Zimt ist bei uns vor allem als Zutat in Gebäck oder Desserts bekannt. Doch auch in herzhafte Speisen bringt gemahlener Zimt eine interessante Geschmacksnote hinein, beispielsweise in Chili con Carne oder Moussaka.

8. Muskat

In jeden Kartoffelstock gehört eine Prise Muskat! Am besten frisch gerieben direkt von der Muskatnuss. Mit Muskat sollte man aber sehr sparsam umgehen, sonst kann das Gewürz schnell zu dominant schmecken.

9. Kurkuma

Kurkuma sieht nicht nur farblich toll aus, sondern ist auch noch sehr gesund! Es wirkt verdauungsfördernd, blutreinigend und energiespendend. Rüebli- oder Kürbissuppen bekommen mit Kurkuma einen runden Geschmack und einen beeindruckend leuchtenden Farbton.

10. Senfsamen

Wer gerne asiatisch kocht, braucht unbedingt Senfsamen im Gewürzrepertoire. Ihren Geschmack entfalten sie am besten, wenn sie sanft geröstet werden, bis sie anfangen zu duften und in der Pfanne zu hüpfen.

Von Conny, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.