Was hast du für Küchengeräte und Küchenzubehör zuhause? Hier zur Umfrage
V-Kitchen
Recipes
Pavlova - Meringue mit Marronis und Ahornsirup
Rezept

10 ZUTATEN • 9 SCHRITTE • 4 STD. 40 MIN.

Pavlova - Meringue mit Marronis und Ahornsirup

Pavlova – ein Dessert vom anderen Ende der Welt. Das Eiweissgebäck ist auch bekannt unter Meringue-Torte und besteht aus reichlich Meringue, Rahm und Früchten oder Nüssen. Alle Zutaten werden am Schluss geschichtet und aufgetürmt. Der Anblick erinnert an einen verschneiten Hügel, ein richtiges Winterdessert - luftig, süss und gluschtig


FOOD FACTS

Vita Score       😀   Überdurchschnittlich

Klima Score    😀   1015 g CO₂äq

Wasserbilanz  😀   23.2 Liter

Menüplan
logo
Pavlova - Meringue mit Marronis und Ahornsirup
SPEICHERN
author_avatar
Remimag
Als kreatives zentralschweizer Familienunternehmen entwickelt und betreibt die Remimag Gastronomie AG seit mehr als drei Jahrzehnten innovative & qualitativ hochstehende Restaurantkonzepte.

Pavlova – ein Dessert vom anderen Ende der Welt. Das Eiweissgebäck ist auch bekannt unter Meringue-Torte und besteht aus reichlich Meringue, Rahm und Früchten oder Nüssen. Alle Zutaten werden am Schluss geschichtet und aufgetürmt. Der Anblick erinnert an einen verschneiten Hügel, ein richtiges Winterdessert - luftig, süss und gluschtig

FOOD FACTS
Vita Score       😀   Überdurchschnittlich
Klima Score    😀   1015 g CO₂äq
Wasserbilanz  😀   23.2 Liter

4 Std. 40 Min.
Gesamtzeit
Zutaten
Personen
4
us / metrisch
Boden
Ei
6
Eier
nur die Eiweisse
Salz
1 Pr.
Salz
Zucker
250 g
Zucker
Apfelessig
2 Teelöffel
Apfelessig
Füllung
Mascarpone
200 g
Mascarpone
Marronipüree
200 g
Marronipüree
Vollrahm
200 ml
Vollrahm
geschlagen
Kirschwasser
wenig
Kirschwasser
optional
Topping
Marone
wenig
Maronen
Ahornsirup
wenig
Ahornsirup
optional
Nährwerte pro Person
Alle anzeigen
Kalorien
788
Fett
47.1 g
Protein
15.8 g
Kohlenhydrate
79.6 g
Menüplan
logo
Pavlova - Meringue mit Marronis und Ahornsirup
SPEICHERN
author_avatar
Remimag
Als kreatives zentralschweizer Familienunternehmen entwickelt und betreibt die Remimag Gastronomie AG seit mehr als drei Jahrzehnten innovative & qualitativ hochstehende Restaurantkonzepte.

Notizen des Autoren

Wer’s lieber fruchtig mag, kann die Pavlova mit frischen Früchten oder Beeren geniessen. Einfach die Früchte bei den Zutaten mit dem Marronipüree austauschen.
ZubereitungBilder ausblenden
Schritt 1
Die Eiweisse (6) mit Hilfe einer Prise Salz (1 Pr.) steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers (125 g) beigeben und so lange weiterschlagen, bis die Masse zu glänzen anfängt.
Schritt 2
Anschliessend den restlichen Zucker (125 g) mit dem Apfelessig (2 Teelöffel) dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse steif ist.
Schritt 3
Den Ofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Schritt 4
Auf das Backpapier einen 20 cm und einen 18 cm grossen Kreis zeichnen. Das Papier auf die Bleche legen. Die Eischneemasse in einen Spritzsack füllen, kreisrund auf das Backpapier aufspritzen und mit einer Gabel Spitzen formen.
Schritt 5
Die beiden Bleche in den auf 150 °C vorgeheizten Ofen schieben und bei Ober-/Unterhitze und für 20 Minuten backen.
Schritt 6
Nach Ablauf der Zeit die Hitze auf 120 °C reduzieren und für weitere 2 Stunden backen.
Schritt 7
Nach den 2 Stunden muss das Meringue trocknen, dazu den Ofen ausschalten und die Ofentür einen kleinen Spalt offen lassen, damit die Böden nicht zu schnell abkühlen und Risse bekommen.
Schritt 8
Für die Füllung, die Mascarpone (200 g) und das Marronipüree (200 g) verrühren und je nach Geschmack kann etwas Kirschwasser (wenig) dazu gegeben werden. Den geschlagenen Vollrahm (200 ml) mit einem Schaber darunterheben und zu einer glatten Crème verrühren.
Schritt 9
Den grösseren Boden grosszügig mit der Füllung bestreichen, den kleineren Boden obendrauf legen und vorsichtig andrücken. Nun die restliche Crème über den ganzen Kuchen verteilen und gleichmässig verstreichen. Zur Dekoration eignen sich ein paar glasierte Marronis (wenig) oder Ahornsirup (wenig).
Schritt 9 Den grösseren Boden grosszügig mit der Füllung bestreichen, den kleineren Boden obendrauf legen und vorsichtig andrücken. Nun die restliche Crème über den ganzen Kuchen verteilen und gleichmässig verstreichen. Zur Dekoration eignen sich ein paar glasierte Marronis (wenig) oder Ahornsirup (wenig).
Tags
Weitere Tags anzeigen
Ei
Glutenfrei
Familienfeier
Dessert
Für Kinder
Vegetarisch
Weihnachten
Kuchen & Torten
Winter
0 Gespeichert
top