Die neusten Food-Trends

Immer wieder gibt es neue Food-Trends, die unser Konsumverhalten und unsere Ernährung beeinflussen. Hier sind die spannendsten aktuellen Trends!
Die neusten Food-Trends
Die neusten Food-Trends
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG
Gefällt dir das?
V-Kitchen
Genussvolle Momente benötigen mehr als nur gut kochen zu können: inspirierende Rezepte, nützliche Ideen und intelligente Vernetzung.
GEHE ZUM BLOG

Die aktuellen Food-Trends zeigen auf, in welche Richtung sich die Ernährung in naher Zukunft entwickeln wird. Der Trend hat Auswirkungen auf die Lebensmittelindustrie, den Handel, die Gastronomie und natürlich auch auf die Konsumenten. In diesem Beitrag stellen wir dir die aktuellen Trends vor.

Trend 1: New Glocal

Während der Pandemie zeigte sich, dass die Just-in-time-Lieferketten auf wackligen Beinen stehen. Plötzlich entstehen Engpässe und gewohnte Dinge sind nicht mehr lieferbar.

Ausserdem ist der globale Handel nicht nachhaltig, wie Klimaaktivisten schon lange kritisieren. Wozu zum Beispiel eingeflogenes Fleisch aus Argentinien kaufen, wenn der Landwirt aus der Region sein Fleisch ab Hof anbietet? Lokal produzierte und sinnvoll (!) importierte Produkte werden die künftigen Leitplanken für die Lebensmittelwirtschaft sein. Das Hauptkriterium für Importe wird lauten: Ist die Ware regional verfügbar?

Der Trend zur Glokalisierung wird kein vorübergehender sein, sondern sich etablieren. Das Sortiment in Supermärkten wird sich verändern und die internationale Direktvermarktung zunehmen.

Eine Entwicklung, die wir von V-Kitchen bereits umsetzen. Nachhaltigkeit in Form vom Konsum regionaler und saisonaler Produkte liegt uns sehr am Herzen.

Trend 2: Veganizing Recipes

Die klassische deutsche, österreichische und schweizerische Küche enthält oftmals tierische Produkte, so dass diejenigen, die sich gerne vegan ernähren möchten, sich schwertun, eine vielfältige und ausgewogene Ernährung umzusetzen.

Die Lebensmittelindustrie reagiert darauf mit der Entwicklung von Ersatzprodukten, damit traditionelle Gerichte „veganisiert" werden können. Auch in Kochbüchern und Rezepten zeichnet sich dieser Trend bereits ab. Es muss aber nicht unbedingt auf Ersatzprodukte zurückgegriffen werden, sondern auch auf natürliche Zutaten wie Kräuter, Algen, Hülsenfrüchte oder Pilze.

Vegane Alternativen klassischer Gerichte werden sich zunehmend etablieren, wie es beispielsweise schon bei Chili sin Carne statt Chili con Carne der Fall ist.

Ein Beispiel aus unserer Rezeptsammlung für ein „veganisiertes Gericht" sind die veganen Spaghetti Carbonara, die „normalerweise" mit Speck, Parmesan und Eiern zubereitet werden.

Trend 3: Regenerative Food

Auch pflanzliche Lebensmittel oder Ausgangsprodukte für Fleischersatz können eine schlechte Nachhaltigkeitsbilanz haben. Wenn zum Beispiel zu viel Wasser für die Produktion verbraucht oder die Humusschicht der Böden reduziert wird, nennt man das eine nicht regenerative Anbauweise. Mit regenerativem Anbau verbessert sich jedoch die Ökobilanz.

Die umweltbewusste Foodie-Szene werden diesen Trend weiterverfolgen und dafür sorgen, dass sich das Konzept des Regenerative Food weiterhin als Konsum- und Marketingtrend durchsetzt.

Von Conny, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.
IM TREND
Fitnesstrend aus Japan: Slow Jogging
DIESE WOCHE AKTUELL
Energie sparen beim Kochen mit AMC (gesponsert von AMC)
ZUM NACHDENKEN ANGEREGT
Darüber spricht man: «Planetary health diet»
KOCHEN LERNEN
Saisonales Gemüse im März
GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN
Gesundes Detox nach den Feiertagen
WISSENSWERTES ÜBER ESSEN
Quinoa – das Powerkorn