Was hast du für Küchengeräte und Küchenzubehör zuhause? Hier zur Umfrage
V-Kitchen
Recipes
Sommerliches Trutello Tomato mit einer Joghurt-Tomaten-Sauce
Rezept

24 ZUTATEN • 5 SCHRITTE • 2 STD.

Sommerliches Trutello Tomato mit einer Joghurt-Tomaten-Sauce

5.0
3 Bewertungen

Eine hervorragende Abwandlung des Klassikers «Vitello tonnato» mit Truthahnbrust und einer würzigen Tomaten-Joghurt-Sauce.


FOOD FACTS

Vita Score       😐   Durchschnittlich

Klima Score    😐   6324 g CO₂äq

Wasserbilanz  😀   24.2 Liter

Menüplan
logo
Sommerliches Trutello Tomato mit einer Joghurt-Tomaten-Sauce
SPEICHERN
author_avatar
Remimag
Als kreatives zentralschweizer Familienunternehmen entwickelt und betreibt die Remimag Gastronomie AG seit mehr als drei Jahrzehnten innovative & qualitativ hochstehende Restaurantkonzepte.

Eine hervorragende Abwandlung des Klassikers «Vitello tonnato» mit Truthahnbrust und einer würzigen Tomaten-Joghurt-Sauce.

FOOD FACTS
Vita Score       😐   Durchschnittlich
Klima Score    😐   6324 g CO₂äq
Wasserbilanz  😀   24.2 Liter

2 Std.
Gesamtzeit
Zutaten
Personen
4
us / metrisch
Truthahnbrust
Putenbrust
700 g
Putenbrust
Zitrone
1
Zitrone, Abrieb
Thymian, frisch
1 Zweig
Thymian, frisch
Paprika, edelsüss
1 EL
Paprika, edelsüss
Salz
wenig
Salz
Pfeffer, schwarz, gemahlen
wenig
Pfeffer, schwarz, gemahlen
Sonnenblumenöl
3 Esslöffel
Sonnenblumenöl
Rinderbouillon
3 L
Rinderbouillon
Sauce
Zwiebel
1
Zwiebel
Chili, rot
1/2
Chili, rot
Knoblauch
1 Zehe
Knoblauch
Olivenöl
nach Bedarf
Olivenöl
Mayonnaise
100 g
Mayonnaise
Griechischer Joghurt
100 g
Griechischer Joghurt
Ketchup
100 g
Ketchup
Limette
1
Limette, entsaftet
Senf
2 Teelöffel
Senf
Salz
wenig
Salz
Pfeffer, schwarz, gemahlen
wenig
Pfeffer, schwarz, gemahlen
Piment d'Espelette
wenig
Piment d'Espelette
Topping
Cherrytomate
wenig
Cherrytomaten
optional
Salat
wenig
Salat
optional
Kapern
wenig
Kapern
optional
Zwiebel
wenig
Zwiebeln
optional
Nährwerte pro Person
Alle anzeigen
Kalorien
414
Fett
31.2 g
Protein
11.7 g
Kohlenhydrate
18.3 g
Menüplan
logo
Sommerliches Trutello Tomato mit einer Joghurt-Tomaten-Sauce
SPEICHERN
author_avatar
Remimag
Als kreatives zentralschweizer Familienunternehmen entwickelt und betreibt die Remimag Gastronomie AG seit mehr als drei Jahrzehnten innovative & qualitativ hochstehende Restaurantkonzepte.

Notizen des Autoren

Wein-Tipp: Roero Arneis DOCG «Valle dei Lunghi», La Brenta d’Oro
Hier bestellen 🛒

Tipp: Hat man kein Piment d’Espelette zur Hand, kann man es mit einem Mix aus einem milden Chilipulver und einem edelsüßem Paprikapulver ersetzen.

Die Truthahnbrust am Vortag zubereiten, da diese in der Bouillon über Nacht auskühlen muss.
ZubereitungBilder ausblenden
Schritt 1
Den Abrieb einer Zitrone (1) mit dem Thymian (1 Zweig), Paprika (1 EL), Salz (wenig), Pfeffer (wenig) und dem Öl (3 Esslöffel) zu einer Marinade zusammenmischen. Die Putenbrust (700 g) von allen Seiten mit der Marinade einreiben und in einer Pfanne rundum anbraten.
Schritt 2
Die Rinderbouillon (3 L) dazugeben, kurz aufkochen und die Brust für 1,5 Stunden auf kleiner Stufe in der Bouillon ziehen lassen. Die Temperatur sollte dabei nicht über 80 °C steigen. Danach die Truthahnbrust in der Bouillon über Nacht auskühlen lassen.
Schritt 3
Dann die Zwiebel (1), die Chili (1/2) und den Knoblauch (1 Zehe) in feine Würfel schneiden, in einer Pfanne mit Olivenöl (nach Bedarf) kurz anschwitzen und glasig dünsten. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Schritt 4
Als nächstes Mayonnaise (100 g), Griechischer Joghurt (100 g), Ketchup (100 g), Limette (1) und Senf (2 Teelöffel) in eine Schüssel geben und gut verrühren. Das Ganze mit Salz (wenig) und Pfeffer (wenig) würzen und mit Piment d'Espelette (wenig) abschmecken.
Schritt 5
Die kalte Truthahnbrust aus der Bouillon nehmen, etwas trocken tupfen und mit einem Messer oder einer Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf einer Platte anrichten, die Sauce darüber geben und je nach Belieben mit Salat (wenig), Kapern (wenig), Zwiebeln (wenig), Tomaten (wenig) oder anderem garnieren.
Schritt 5 Die kalte Truthahnbrust aus der Bouillon nehmen, etwas trocken tupfen und mit einem Messer oder einer Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf einer Platte anrichten, die Sauce darüber geben und je nach Belieben mit Salat (wenig), Kapern (wenig), Zwiebeln (wenig), Tomaten (wenig) oder anderem garnieren.
Tags
Weitere Tags anzeigen
Apéro
Glutenfrei
Gemüse
Frühling
Herbst
Beilage
Italienisch
Gesund
Sommer
Winter
0 Gespeichert
top