Was hast du für Küchengeräte und Küchenzubehör zuhause? Hier zur Umfrage

Die Lebenserwartung mit der richtigen Ernährung erhöhen - funktioniert das?

Kann eine gesunde Ernährung unser Leben verlängern? Brauchen wir Nahrungsergänzungsmittel? Ist Fasten gesund? Die Antworten findest du hier.
Die Lebenserwartung mit der richtigen Ernährung erhöhen - funktioniert das?
Die Lebenserwartung mit der richtigen Ernährung erhöhen - funktioniert das?
Conny von V-Kitchen
Hallo, ich bin Conny, Autorin und Familienmanagerin. Ich koche leidenschaftlich gerne, probiere gerne neue Rezepte aus und interessiere mich für gesunde Ernährung.
Gefällt dir das?
Conny von V-Kitchen
Hallo, ich bin Conny, Autorin und Familienmanagerin. Ich koche leidenschaftlich gerne, probiere gerne neue Rezepte aus und interessiere mich für gesunde Ernährung.

Das wäre doch toll: Wir ernähren uns gesund und gewinnen dadurch mehr Lebenszeit. So einfach ist es allerdings leider nicht. Es gibt keine einzige wissenschaftliche Studie, die besagt, dass ein gesunder Lifestyle das Leben um mehrere Jahre verlängert. Aber feststeht: Eine gesunde Ernährung kann dazu beitragen, dass der menschliche Organismus länger fit und gesund bleibt, wir somit angenehmer altern und von typischen Zivilisationskrankheiten möglichst verschont bleiben.

Welche Lebensmittel sind von Vorteil?

Allgemein kann man sagen, dass eine Ernährung mit möglichst natürlich belassenen Produkten die beste ist. Je verarbeiteter Lebensmittel sind, desto ungesunder sind sie in der Regel.

Natürliche Lebensmittel enthalten die meisten Vital- und Nährstoffe. Bei den technologisch verarbeiteten Lebensmitteln sinkt der Gehalt hingegen frappant. Fleisch sollte beispielsweise als Fleisch gegessen werden und nicht als Wurst verarbeitet. Ein weiteres Beispiel: Hülsenfrüchte enthalten viele wertvolle Nährstoffe, von denen ein Grossteil beim Verarbeiten verlorengeht. Beispielsweise, wenn sie zu Fleischersatzprodukten verarbeitet werden.

Auch von gehärteten oder teil gehärteten Fetten sollte man besser die Finger lassen. Olivenöl gehört zu den gesündesten Fetten. Es ist erwiesen, dass Menschen, die häufig technologisch stark verarbeitete Lebensmittel zu sich nehmen, vermehrt an Zivilisationskrankheiten leiden. Dazu gehören beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Übergewicht.

Wie du deine Ernährungsgewohnheiten verbessern kannst

Ausser, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet sein sollten, sollten sie aus regionalem und saisonalem Anbau sein. Dadurch sind Abwechslung auf dem Speiseplan und die Aufnahme verschiedener Nährstoffe gewährleistet. Ein weiterer Vorteil: die Nachhaltigkeit.

Die Kalorienzufuhr spielt natürlich bei einer gesunden Ernährung auch eine wichtige Rolle. Wer viel Gemüse und Früchte zu sich nimmt, erreicht bereits mit weniger Kalorien ein Sättigungsgefühl.

Damit der Stoffwechsel optimal funktioniert, braucht der Körper Bewegung. Eine Stunde Spazierengehen oder eine halbe Stunde Radfahren pro Tag sollte es mindestens sein.

Sind Nahrungsergänzungsmittel empfehlenswert?

Wenn du die Regel «möglichst wenig verarbeitet, saisonal und regional» beachtest, sind Nahrungsergänzungsmittel in der Regel nicht nötig. Ausnahmen bilden Krankheiten, bei denen dem Körper bestimmte Stoffe zugeführt werden müssen. Auch Vitamin D gehört zu den Ausnahmen und sollte vor allem in den Wintermonaten zusätzlich eingenommen werden. Die dunklere Jahreszeit begünstigt einen Vitamin-D-Mangel.

Ist Fasten gesund?

In der Menschheitsgeschichte spielte das Fasten schon immer eine Rolle. Der Nutzen ist unbestritten. Während die Nahrungszufuhr unterbrochen ist, greift der Körper auf seine Energiereserven zurück und der Stoffwechsel wird angekurbelt.

Es lohnt sich also, seine Ernährungsgewohnheiten unter die Lupe zu nehmen und gegebenenfalls zu verbessern, egal in welchem Alter!

Von Conny, V-Kitchen

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die wichtigsten News zu neuen Kochexperten, Rezepten, Updates und vieles mehr.
In Übereinstimmung mit unseren DATENSCHUTZRICHTLINIEN.